United-Nachwuchs holt mit Team Nord den 2. Platz beim Top4

Geschrieben von Justus Wolters
Der Landeskader Team Nord hat am vergangenen Wochenende beim Top4 der Junioren sich den 2. Platz erkämpft. United war in Hamburg mit fünf Athleten vertreten. 
 
Am Samstag, den 28. April, spielten die besten Nachwuchs-Rollstuhlbasketballer*innen Deutschlands in Hamburg um die Krone der Jugend. Beim Top4 ging es wieder ordentlich zur Sache. Mit dabei: Fünf Füchse aus Hannover. Andrea Seyrl, Anna-Lena Hennig, Max Winter, Sebastian Staub und Oliver Jantz rollten für Team Nord aufs Feld. Alexander Budde durfte nach einer Operation nur für die moralische Unterstützung von der Seitenlinie sorgen.

Im Halbfinale setzten die Nordlichter gegen die Ost-Auswahl ein ordentliches Ausrufezeichen. Mit 65:53 entschied das Team Nord das Match klar für sich und zog ins Finale ein. Oliver Jantz nahm mit 18 Treffern die Position des Topscorers ein.
Im anderen Halbfinale kegelten die Hessen die Bayern- Auswahl weitestgehend ungefährdet aus dem Turnier. Endstand: 67:48.

Im Finale hielt das Team Nord mit breiter United-Partizipation lange gegen die favorisierten Hessen mit. Am Ende mussten sie sich aber mit 55:49 geschlagen geben. 
Im Spiel um Platz 3 setzte sich die Ost-Auswahl in einem engen Match mit 64:59 gegen die Bayern durch.

Coach des Team Nord Martin Kluck sagte nach dem Turnier: "Das erste Spiel gegen die Ost-Auswahl haben wir souverän gewonnen. Das Finale dann gegen den Favoriten leider knapp verloren. Wir sind zufrieden mit der Leistung des Teams, auch wenn natürlich immer noch Luft nach oben ist."

Für Deutschland ist das Top4 der Junioren jedes Jahr wieder ein Beleg dafür, welch hohe Qualität im Nachwuchs des Landes steckt und auf welche großartige Spieler sich Deutschland in den nächsten Jahren gefasst machen darf.


Foto: Team zur Nieden


 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen