Hannovers Zweite will gegen Bonn mit starker Verteidigung spielen

Der Aufstiegsfavorit ASV Bonn ist am Sonntag zu Gast in der United-Arena. Für Hannover United 2 ist die Situation glasklar: Hinten die Reihen schließen und vorn die wenigen Chancen nutzen.
  Der ASV belegt derzeit den Aufstiegsplatz in der 2. Bundesliga Nord. Durch ein abgesagtes Spiel gegen Spitzenkonkurrent RSC Osnabrück, welches für die Bonner gewertet wurde, haben die Westfalen die Tabellenführung übernommen.

Nicht zu Unrecht führt der ASV die 2. Liga an, denn ihr Kader verfügt über jede Menge Erfahrung und Qualität. Erfahrene „Alte Hasen“ wie Sven Fischer, Spielertrainer Thomas Becker und Falk Osterhammel führen ihr Team auf dem Feld und werden dabei unterstützt von den jungen Talenten der Mannschaft. Allen voran wären da Topscorer Oliver Hoffmann, der in den Spielen auf einen Schnitt von 30 Punkten kommt, und U22-Nationalspieler Marcel Gerber.

Hannover United 2 kann ganz befreit aufs Feld der United-Arena rollen. Nach der bitteren Niederlage gegen Kölns Zweite vergangene Woche, startet das Team von Stefan Tilgner am Sonntag aus einer ganz anderen Position heraus.

Kapitän Lukas Seyring vor dem Spiel: „Bonn ist der Favorit, der aufsteigen wird. Deshalb können wir nicht auf den Sieg hoffen, aber wir wollen vieles besser machen, als gegen Köln. Wir wollen unsere Trainingsinhalte auf dem Feld besser umsetzen. Und um es extrem zu sagen, werden wir wohl einfach versuchen, hinten Beton anzurühren und vorne die wenigen Möglichkeiten nutzen.“ 

Das Spiel in Hannover beginnt um 13 Uhr.

Foto: Team zur Nieden
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen