Auf dem Weg zum Korb: Dennis Werner (Mitte) war mit 22 Punkten bester Werfer von Hannover United II gegen die RBC Köln 99ers. Fotos: Andreas Stich

Hannover. Am 11. Spieltag der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga Nord (RBBL2N) hat Hannover United II gegen die RBC Köln 99ers mit 53:68 verloren. Damit rangiert United, punktgleich mit der Bundesligareserve der BG Baskets Hamburg, auf Rang sechs. Obwohl Hannover gegen den Bundesligaabsteiger Köln als Außenseiter ins Spiel ging, rechneten sich Eike Gößling & Co. nach der knappen Hinspielniederlage (59:65) im Oktober durchaus Chancen aus. Zu recht, wie sich im Verlauf des Spiels zeigen sollte.

Hier gehts zur Tabelle der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga Nord
Hier gehts zu den Livestatistiken des Spiels United II – Köln 99ers

Das erste Viertel ging mit 15:25 klar an den Bundesligaabsteiger vom Rhein, der die Hoffnung auf den direkten Wiederaufstieg mit einem Sieg am Leben halten wollte. Doch United kämpfte sich im zweiten Viertel zurück ins Spiel und gestattete den 99ers lediglich acht Punkte, erzielte selbst 13. Der Rückstand war zur Halbzeit auf zwei Zähler geschrumpft. Im dritten Viertel kam United immer wieder über Dennis Werner (23 Punkte, zehn Rebounds) und Thomas Schröder (16 Punkte) zu gut herausgespielten Zählern und glich die Partie vor Beginn der letzten zehn Minuten.

Lesen Sie auch Rollstuhlbasketball-Elite trifft sich Ende Februar in Hannover
Hier gehts zu Informationen rund um das DRS-Pokal Final Four in Hannover

Nun ging United allerdings die Puste aus und es schlichen sich immer wieder leichte Fehler ein. Die jungen Wilden der Gäste, Paul Jachmich und Thomas Reier, wussten diese auszunutzen. Das Duo erzielte gemeinsam 42 Punkte und schraubte das Ergebnis für ihr Team in die Höhe. Am Ende entschied Köln das Viertel verdient mit 25:10. Für United geht’s am kommenden Wochenende (15. Februar, 17:30 Uhr) weiter mit einem Auswärtsspiel beim BBC Münsterland.

Hannover United II: Dennis Werner (22 Punkte), Thomas Schröder (16), Linda Dahle (6), Eike Gößling (4), Lukas Seyring (4), Andrea Seyrl, Lukas Kimmel, Sören Seebold, Felix Hansing, Felix Heise.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.