Hannover United II ist eine der Überraschungen der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga. Spielertrainer Christoph Lübrecht (Mitte) will mit der Mannschaft bei den RBBL2-Playoffs in Bayreuth vor allem Spaß haben. Foto: Andreas Stich

VON BENNET BINDER
Hannover.
Bevor Hannover United II am letzten April-Wochenende in Bayreuth in die RBBL2-Playoffs startet, gibt Spielertrainer Christoph Lübrecht Einblick in seine Gedanken über die Hauptrunde. Während der Saison hat die Bundesligareserve nicht nur die Erwartungen der Fans übertroffen, sondern auch von sich selbst.

Was war die größte Überraschung der Saison?

Ich denke, wir als Team gehören auf jeden Fall zu den größten Überraschungen der Saison in der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga. Ich denke, wenige haben damit gerechnet, dass wir am Ende der regulären Saison auf Platz 3 landen und mit den besten Teams der RBBL2 mithalten können.

Was war der schönste Sieg?

Das Hinspiel zu Hause gegen Ulm. Vor eigener Kulisse eine solches Comeback zu haben, in die Overtime zu gehen und dann zu gewinnen, ist schon sehr besonders. 

Was war die ärgerlichste Niederlage?

Die Niederlage in Bayreuth hat schon sehr weh getan. Sich nach einem solchen ersten Viertel wieder komplett ran zu kämpfen und dann nicht mit einem Sieg belohnt zu werden, sondern mit drei Punkten zu verlieren, ist sehr hart.

Was war das schönste/beste Spiel der Saison?

Ich denke, die beiden Spiele zwischen Hamburg und Bayreuth waren schon extrem sehenswert. Aber auch unsere Spiele in Bayreuth und zu Hause gegen Hamburg waren auf einem guten Niveau.

Wie siehst du die Entwicklung der Mannschaft über die Saison?

Ich sehe die Entwicklung in der Mannschaft über die Saison hinweg als sehr positiv an. Wie ich bereits früher in der Saison gesagt habe, können wir mit etwas besserer Leistungskonstanz über 40 Minuten hinweg jedes Team der Liga schlagen. Vor allem sind wir als Team weiter zusammengewachsen und ich habe gemerkt, dass jede*r sich voll reingehängt hat. Das ist schön zu sehen.

Welche Erwartungen hast du an die Playoffs?

Die Playoffs sind für mich persönlich der Höhepunkt einer sportlich erfolgreichen Saison, den wir als Team in allererster Linie genießen sollten. Dann werden wir auch unseren besten Basketball spielen. Wir können ohne jeden Druck nach Bayreuth fahren. Wir können nicht aufsteigen. Trotzdem ist es für uns die Chance als Team, doch noch einen Sieg gegen Bayreuth oder Hamburg einzufahren. Aber alles unter dem Leitsatz untergeordnet "Have fun". Ich freue mich einfach auf ein cooles Abschlusswochenende einer tollen Saison mit dem Team.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.