RBBL1 93:46! Hannover United hat vor dem Play-off-Viertelfinale gegen Trier einen Lauf

Geschrieben von Philipp Schaper
Waren gegen die Roller Bulls gut drauf: Jan Haller (links) und United-Topscorer Joe Bestwick.

Vierter Sieg in Serie für Hannover United. Das Team von Spielertrainer Martin Kluck gewann am 18. Spieltag der 1. Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL1) bei den Roller Bulls Ostbelgien mit 93:46. Bester Werfer: Joe Bestwick mit 44 Punkten. United trifft im Viertelfinale auf die Doneck Dolphins Trier, die zum Abschluss des Spieltages in Hamburg verloren und auf Platz vier landeten. Das erste Viertelfinal-Spiel ist für den 16. März (18 Uhr) in der United-Arena in der IGS Stöcken angesetzt.

Hannover. Perfektes Vorspiel für die Play-offs: Hannover United hat am letzten Spieltag der 1. Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL1) bei den Roller Bulls Ostbelgien gewonnen – und das auf beeindruckende Art und Weise. Ohne den erkrankten Nationalspieler Jan Sadler fegte United am Sonnabend die Roller Bulls mit 93:46 vom Feld. Einzig Tabellenführer Thuringia Bulls schafften so viele Punkte in einem Spiel. Bester Werfer war der Brite Joe Bestwick, der 44 Punkte erzielte. Nach den Erfolgen gegen Hamburg, Köln und Zwickau war das der vierte Sieg in Folge. Hannover United hat vor dem ersten Play-off-Viertelfinale am 16. März (18 Uhr) einen Lauf.
„Das gibt uns ein gutes Gefühl“, sagte Jan Haller,Haller, der sechs Punkte warf. Am Sonntag verfolgten die United-Akteure die Partie zwischen den BG Baskets Hamburg und den Doneck Dolphins Trier am Livestream. Entscheidend hier der Ausgang für die Ansetzung im Viertelfinale. Der Dritte Hamburg hatte das Hinspiel beim Vierten Trier mit sechs Punkten Vorsprung (88:82) gewonnen. Vor heimischem Publikum machten die Baskets mit einem 83:79 Platz drei klar und treffen auf die Iguanas München. Und Hannover empfängt die Doneck Dolphins. „Wir wollen auf jeden Fall ins Halbfinale“, sagte Haller.

Roller Bulls Ostbelgien: Lorenzo Boterberg (16 Punkte), Terence Edja Wato (8), Nazif Comor (7), Mounir Moujoud (6), Bart Nulens (4), Robby Hulsman (2), Juan Bernal, David Offermann, Quoc Binh Pho (je 1), Jamaa Saadi, Stefan Veithen.
Hannover United: Joe Bestwick (44 Punkte), Christoph Lübrecht (15), Alexander Budde (14), Jack Gibbs, Jan Haller (je 6), Eike Gößling (4), Oliver Jantz, Martin Kluck (je 2), Vanessa Erskine. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen