RBBL2N Hannover United II verliert und steigt ab – Talent Hansing steigt auf und trifft

Geschrieben von Philipp Schaper
Gelungenes Zweitligadebüt: United-Talent Felix Hansing stand bei den Hot Rolling Bears erstmals für Hannover United II auf dem Spielfeld. Der 14 Jährige, hier beim Heiner-Rust-Masters im Einsatz, erzielte vier Punkte.

Hannover United II hat den Klassenerhalt in der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL2N) verpasst. Das Team von Spielertrainerin Linda Dahle verlor drei Spieltage vor Saisonende beim Tabellenzweiten Hot Rolling Bears Essen 43:62. Die gute Nachricht: United-Talent Felix Hansing (14) gab sein Zweitligadebüt und erzielte vier Punkte für die Mannschaft.

Hannover. Hannover United II hat sein Auswärtsspiel beim Spitzenteam Hot Rolling Bears Essen mit 43:62 verloren. Trotz großem Kampf musste das Team von Spielertrainerin Linda Dahle die Rückreise nach Hannover mit leeren Händen antreten. Damit steht zwei Spieltage vor dem Saisonende auch der sportliche Abstieg fest. United hat rechnerisch keine Chance mehr, auf den rettenden sechsten Platz zu gelangen. „Das Endergebnis spiegelt das Spiel nicht wieder“, sagte Dahle im Nachgang. Vier Minuten vor der Schlusssirene hatte sich ihre Mannschaft bis auf sechs Punkte an den Tabellenzweiten herangekämpft und diesem alles abverlangt. „Am Ende haben wir sie durch taktische Fouls an die Freiwurflinie geschickt, um die Chance auf den Sieg zu wahren. Allerdings spricht es für die Qualität der Essener, dass sie ihre Freiwürfe dann hochprozentig abgeschlossen haben.“
Für die Füchse war Centerspieler Heiko Müllers mit 21 Punkten der erfolgreichste Korbschütze, gefolgt von Thomas Schröder mit acht Punkten. Bei aller Trauer über die Niederlage und den feststehenden Abstieg gab es dennoch eine erfreuliche Geschichte. United-Talent Felix Hansing, am Vortag noch für das Jugendteam von United beim Heiner-Rust-Masters im Einsatz, feierte mit 14 Jahren sein Zweitligadebüt – und sammelte gleich vier Punkte. Auf Heiko Müllers & Co. warten nun zwei spielfreie Wochenenden, ehe man am 16. März um 15 Uhr den RSC Osnabrück zum letzten Heimspiel der Saison in der United-Arena empfängt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen