Oliver Jantz verpasst Chance auf Heim-WM

Geschrieben von Justus Wolters
Oliver Jantz wird bei der Weltmeisterschaft 2018 leider noch vom Spielfeldrand zuschauen müssen. Im Zweikampf um den letzten Platz im Kader von Bundestrainer Nicolai Zeltinger zog Jantz gegen Routinier Andre Bienek den Kürzeren.
 
Beim Trainingscamp im schweizerischen Nottwill konnten Bienek und Jantz nochmal zeigen, was sie drauf haben. Der Mann vom deutschen Meister RSB Thuringia Bulls konnte besonders in den Testspielen überzeugen. Und so zog der 31-Jährige nach einjähriger Pause wieder in die Nationalmannschaft ein.

Für Jantz bedeutet das WM-Aus allerdings noch nicht das Aus bei der Nationalmannschaft. Coach Zeltinger sagte über den United-Guard: "Oli ist auf einem hervorragenden Weg und wird auch in Zukunft wieder sehr große Chancen haben, wieder für die deutsche Nationalmannschaft nominiert zu werden."

Die Nationalmannschaft wird Anfang Juni eine Trainingsreise nach Japan antreten. Mit dabei sein, werden auch Jan Sadler und Philipp Schorp. Am 15. und 16. Juni trifft das deutsche Team dann in Köln zu zwei Testspielen auf die Niederlande.

Foto: Team zur Nieden


 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen