Füchse kämpfen bei Selection-Camps um Plätze im deutschen WM-Kader

Geschrieben von Justus Wolters

Vom 30.03 bis zum 01.04 geht es für die Spieler von Hannover United um die begehrten Plätze im 12er-Kader der Herren für die Weltmeisterschaft in Hamburg. In Altenkirchen haben vier Füchse die Chance auf eine Nominierung. Das Selection-Camp der Frauen findet am Wochenende vom 06.04. bis 08.04. in Bad Honnef statt. Dabei versuchen Linda Dahle und Andrea Seyrl ihr Ticket für die WM im eigenen Land zu lösen. 



In Altenkirchen wollen sich die Routiniers Phillip Schorp, Jan Sadler und Oliver Jantz wieder für die Nationalmannschaft empfehlen. Zudem ist auch der junge United-Spieler Alexander Budde in Altenkirchen mit von der Partie. 

Insgesamt haben 21 Athleten die Chance, für den 12-köpfigen Kader nominiert zu werden, der vom 16.-26.August die deutschen Farben bei den Weltmeisterschaften in Hamburg vertreten wird. 

Nationaltrainer Nicolai Zeltinger und Co-Trainer Martin Kluck werden anhand von Screenings sowie Diagnostik- und Trainingseinheiten beim 4-tägigen Camp im rheinland-pfälzischen Altenkirchen entscheiden, welche Spieler sie direkt am Sonntag mit einer Nachricht über ihre WM-Teilnahme erfreuen dürfen.

Jan Sadler sagte vor der Fahrt nach Altenkirchen: "Es wird ein hartes Wochenende. Wir haben mittlerweile einen sehr starken erweiterten Kader in Deutschland. Unser Ziel für United war in diesem Jahr der Klassenerhalt. Mit dem Erreichen des Final-Fours haben wir uns selbst belohnt. Die Teilnahme an der Heim-WM wäre nun die größte Wertschätzung. Viele gute Spieler haben im letzten Jahr pausiert und kehren nun wieder zurück. Wir können mit der EM-Bronze-Medaille aus dem vergangenen Sommer mit breiter Brust ins Selection-Camp starten. Es macht einfach unglaublich viel Spaß auf dem hohen sportlichen Niveau mit vielen guten Spielern, die inzwischen gute Freunde sind, so hart zu arbeiten."
 

Dahle und Seyrl empfehlen sich in Bad Honnef für die WM

Am folgenden Wochenende wollen sich Linda Dahle und Andrea Seyrl für den WM-Kader der Frauen qualifizieren. Coach Martin Otto und Co-Trainerin Janet McMachlan werden den Damen ordentlich auf den Zahn fühlen. Wer am 16.08 in Hamburg gegen Afrikameister Algerien das Turnier eröffnen wird, wird voraussichtlich am 08.04. klar sein. Andrea Seyrl gab zu im Hinblick auf das Wochende "etwas aufgeregt" zu sein, aber ihr Bestes geben zu wollen. 

Foto: DRS

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen