Hannover United feiert Sieg gegen München im letzten Saisonspiel

Geschrieben von Justus Wolters
Das Kluck-Team war trotz der langen Anreise nach München von Beginn an im Spiel. Im intensiven Schlagabtausch mit den Iguanas München konnte sich kein Team absetzen. Die ersten drei Viertel endeten 18:17, 34:33 und 50:52 aus der Sicht der Füchse.
 
Während in der ersten Halbzeit Kapitän Eike Gößling und Youngster Oliver Jantz erfolgreich punkteten, drehten nach der Halbzeit und in der entscheidenden Spielphase Joe Bestwick und Jan Sadler richtig auf. Sadler war es denn auch, der mit einem 3-Punktespiel zwei Minuten vor dem Ende für die Vorentscheidung sorgte. Die Münchner stoppten in der letzten Minute die Uhr, aber United blieb an der Freiwurflinie cool und baute den Vorsprung aus. Dieser 77:69 Sieg war letztendlich verdient.

Spielertrainer Martin Kluck war vollauf zufrieden. „Wir haben als Team über 40 Minuten ein kämpferisch und spielerisch sehr gutes Spiel gemacht. Das gibt uns ein Super-Gefühl für den Saisonausklang und pushed uns für das Halbfinale im DRS-Pokal in vier Wochen.“
 
Hannover United schließt mit dem Sieg in München eine sehr erfolgreiche Saison 17/18 in der 1. Rollstuhlbasketball-Bundesliga ab. Als Aufsteiger befanden sich die Füchse unter dauerhaftem Druck, das ausgegebene Ziel “Klassenerhalt“ zu erreichen. Nach vier Aufstiegen und drei Abstiegen in Folge schafft es Hannover United nun endlich, in der 1. Bundesliga zu bleiben.
 
Ein Überraschungserfolg gegen die Rhine River Rhinos Wiesbaden und Arbeitssiege gegen die Baskets 96 Rahden und RBC Köln 99ers ließen die Füchse zur Winterpause gut da stehen. Gegen Play-Off-Kandidat Wiesbaden konnte die Überraschung im Rückspiel leider nicht wiederholt werden. Und mit aufgefülltem Kader konnten die Kölner nicht nur gegen Hannover siegen, sondern auch gegen andere Liga-Konkurrenten Punkte sammeln. Die vielleicht wichtigsten Punkte konnte Hannover im Rückspiel-Krimi gegen die Rahdener gewinnen. Nach riesigem Rückstand zur Pause, retteten sich die Füchse nicht nur in die Overtime, sondern erkämpften sich sogar noch den 82:78-Sieg.

Schon ein Spieltag vor Saisonende stand für Hannover United fest, dass sie nicht mehr absteigen werden. Ein toller Erfolg für das Team aus Hannover.
United-Topscorer Joe Bestwick holt sich auch noch einen kleinen “Titel“. Er ist in der Saison 17/18 der zweitbeste Scorer der gesamten deutschen Liga.
 
Als krönenden Abschluss dieser Spielzeit haben es die Füchse geschafft, im DRS-Pokal ins Halbfinale einzuziehen. Am 07.04 treffen sie in Wetzlar auf den Tabellendritten Doneck Dolphins Trier. Sollte dem Team aus Hannover dabei ein regelrechtes Wunder gelingen, würden sie im Finale auf eines der zwei besten deutschen Teams, die RSB Thuringia Bulls oder den RSV Lahn-Dill, treffen.
 
 Das Team in München: Joe Bestwick 24, Jan Sadler 21, Oliver Jantz 16, Eike Gößling 10, Martin Kluck 4, Vanessa Erskine 2, Phillip Schorp und Andrew Dewberry.

Foto: Werner Schorp