Hannover United beendet sein "Fahrstuhl-Dasein"

Geschrieben von Justus Wolters
Hannover United wird auch in der nächsten Saison auf die Bretter der 1. Bundesliga rollen. Damit beenden die Füchse ihr Dasein als “Fahrstuhl-Mannschaft“ nach vier Aufstiegen und drei Abstiegen in Folge.

 
Am Sonntag verlor das Team von Coach Martin Kluck das Spiel gegen die BG Baskets Hamburg vor toller heimischer Kulisse in der United-Arena zwar knapp mit 72:77, doch aufgrund der Niederlage von Abstiegskonkurrent RBC Köln 99ers gegen die Rollers Zwickau steht der Nichtabstieg von United fest. Die Kölner steigen zusammen mit den Baskets 96 Rahden in die 2. Bundesliga ab.

Spielertrainer Martin Kluck sagte nach dem Spiel gegen Hamburg zufrieden: „Ich bin stolz auf die Leistung unseres Teams. Etwas überraschend haben wir übers gesamte Spiel mit den Hamburgern mitgehalten, obwohl der Nichtabstieg schon vor der Partie feststand. Wir danken all unseren Unterstützern und jetzt freue ich mich schon auf die nächste Saison in der 1. Liga.“
 
Das Spiel begann am Sonntag vielversprechend für die Füchse aus Hannover gegen den Play-Off-Kandidaten aus dem Norden. 19:19 stand es nach dem 1. Viertel, in dem Hannover United ganz befreit aufspielte. Und auch im 2. Viertel verlor United vor rund 300 Zuschauern nicht den Anschluss an die favorisierten Hamburger. Der Ball lief gut in den Reihen der Füchse und viele Kombinationen machten das Spiel höchst ansehnlich. Mit einem kleinen 34:38-Rückstand ging es für das Team von Kapitän Eike Gößling in die Kabine.

Nach der Pause konnten die Gäste ihre Führung leicht ausbauen und beendeten das 3. Viertel mit 50:58.

In der Schlussphase warf das Team von Hannover United nochmal alles in Waagschale und konnte den Rückstand nochmal verkürzen, das Spiel aber nicht mehr für sich entscheiden. Mit 72:77 verloren die Füchse das Spiel gegen Hamburg und feierten trotzdem den erreichten Klassenerhalt nach einer fantastischen Saison mit den vielen Fans in der United-Arena. In der Schlussrunde wurden nochmals alle Spieler*innen einzeln gefeiert – ein toller Abschluss von einer tollen Saison.

Scorer:
Bestwick 24, Kluck 23, Gößling 17, Schorp 6, Sadler 2


Fotos: Team zur Nieden