Nachwuchs von Hannover United gewinnt das erste Heiner-Rust-Masters

Erstmalig hatte am 13. Januar die Heiner-Rust-Stiftung ein Nachwuchsturnier im Rollstuhlbasketball für niedersächsische Vereine ausgerichtet. Die Teams von Blau-Weiss Buchholz, Hannover United und  RSG Langenhagen kämpften leidenschaftlich, und das Spielverständnis wuchs mit jeder Partie. Am Ende hatte das Team von Hannover United allerdings die Nase vorn.
 
„Diese jungen Teams haben mit ihrer großen Motivation einen tollen Rollstuhlbasketball-Sport gezeigt. Es war eine Freude, das große Engagement aller Spielerinnen und Spieler im Mannschaftsgefüge zu beobachten“, erklärte ein zufriedener Herbert Michels, Vorsitzender der Heiner-Rust-Stiftung, nach dem Turnier.

Michels konnte mit Kerstin Peters vom Sparkassenverband Niedersachsen, BSN-Geschäftsführer Hannes Hellmann und BSN-Landestrainer Martin Kluck tolle Spiele sehen und vielversprechende Talente beobachten. Bei der Siegerehrung wirkten gemeinsam mit Kerstin Peters und Herbert Michels auch die United-Nationalspieler Jan Sadler und Phillip Schorp sowie Daniel Halewat von der Otto Bock HealthCare Deutschland GmbH –Technik- und Servicepartner des Turniers – mit.

Alle Spielerinnen und Spieler erhielten einen kleinen Erinnerungspokal, Eintrittskarten für die Weltmeisterschaft 2018 im Rollstuhlbasketball in Hamburg sowie pro Mannschaft einen Basketball, der von Sport Thieme gespendet wurde. Der Masters-Wanderpokal wurde von Herbert Michels an das ungeschlagene Team von Hannover United überreicht. Stolz stemmten sie den Pott in die Höhe.

„Das war ein wundervoller Einstieg in unser Projekt „Förderung des Nachwuchs-Rollstuhlbasketballs in Niedersachsen“, freute sich Michels und wünschte sich, dass die jungen Spieler und auch die Trainer in den Vereinen eine große Motivation mit nach Hause nehmen konnten. Gefördert wird das gesamte Projekt von den Sparkassen in Niedersachsen aus Mitteln der Lotterie „Sparen+Gewinnen“. Ein großer Dank gilt auch den Schiedsrichtern Helge Griesbach und Michael Wilker, allen Aktiven im Kampfgericht und den vielen Helfern von Hannover United.

Als I-Tüpfelchen waren alle Teilnehmer/-innen zum Besuch des Bundesligaspiels von Hannover United gegen die Rhine River Rhinos Wiesbaden eingeladen. So gab es praktischen Anschauungsunterricht und Motivation von den „Profis“ on top.
 
Ergebnisse:
 RSG Langenhagen : Hannover United                           4:10
Blau-Weiss Buchholz : RSG Langenhagen                     5:5
Hannover United : Blau-Weiss Buchholz                       13:4
RSG Langenhagen : Blau-Weiss Buchholz                     6:11
Blau-Weiss Buchholz : Hannover United                       6:14
Hannover United : RSG Langenhagen                           14:6
 
Weitere Informationen zur Heiner-Rust-Stiftung - Stiftung zur Förderung des Behindertensports in Niedersachsen – unter www.heiner-rust-stiftung.de.

Infos: BSN
Foto: Der Siegerpokal des 1. Heiner-Rust-Masters‘ ging an Hannover United 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen