Füchse feiern gegen Köln 99ers ersten Heimsieg der Saison

Geschrieben von Justus Wolters
Die Füchse von United werden mit Edel-Fan Oberbürgermeister Stefan Schostock ihrer Favoritenrolle gerecht. Mit dem 65: 35-Sieg gegen den RBC Köln 99ers kann United den zweiten Sieg in Folge feiern.
 
Hannover United gewinnt souverän gegen den RBC Köln 99ers und fährt damit den ersten Heimsieg der Saison ein. Auch Oberbürgermeister Stefan Schostok war unter den 310 Zuschauern in der United-Arena und zeigte sich insbesondere von den Neuzugängen beeindruckt: „Die Geschwindigkeit von Lewis Edwards mit dem Rollstuhl und der Wurf von Joe Bestwick sind wirklich großartig. Und mit Vanessa Erskine auch eine Paralympicssiegerin in Hannover auf das Parkett rollen zu sehen, das ist toll.“
  
Das Kluck-Team tat sich im ersten Viertel unter dem Korb der Köln 99ers schwer, aber die Defense ließ nur acht Kölner Punkte zu. 10:8 war der Stand in der ersten Pause. Dann zündeten Jan Sadler, Oliver Jantz und Co auch in der Offensive. Eine beruhigende 31:16 Halbzeitführung war der Lohn. Und auch nach der Halbzeit rollte das United-Team weiter. Erneut angeführt von den Briten Joe Bestwick und Lewis Edwards wurde die Führung kontinuierlich ausgebaut. Nur Sekunden vor Ablaufen des dritten Viertels versenkte Eike Gössling einen "Monster-Dreier" im Korb der Kölner und ließ die United-Arena "ausrasten". Martin Kluck sorgte im vierten Viertel mit einem weiteren Drei-Punktewurf für das Signal zum Endspurt. Am Ende war mit 30 Punkten Vorsprung der Pflichtsieg gegen die Kölner Gäste erkämpft. „Wir wussten, dass wir heute gegen die Kölner, deren japanischen Nationalspieler bei den Asienmeisterschaften spielen, eine große Chance haben. Mein Ziel war deshalb ein deutlicher Erfolg und das hat meine Mannschaft hervorragend umgesetzt“, sagte der zufriedene Spielertrainer der Füchse nach der Partie.

Besonders beeindruckend war das breite Scorer-Feld bei den Füchsen. Nicht nur Punkte-Garant Joe Bestwick steuerte wieder 22 Punkte zum Erfolg bei, sondern auch Eike Gössling mit 11, Lewis Edwards mit 9, Jan Sadler und Oliver Jantz mit jeweils 8 und Martin Kluck mit 7 Punkten, trugen viele Füchse ordentlich Zähler zum Sieg bei.

Trotz der hohen Niederlage war die Moral der Kölner sehr beeindruckend. Die stark ersatzgeschwächte Truppe der 99ers warf viel Kraft und Power in die Waagschale und spielte zugleich ein sehr faires Spiel. Wir bedanken uns bei den Kölnern für dieses tolle Spiel und wünschen mit der Heimkehr des japanischen Quartetts wieder viel Energie für die nächsten Spiele!
 
 
Nächstes Spiel der Ersten von Hannover United ist am Sonntag, den 29.10., beim Mitaufsteiger Baskets 96 Rahden um 14.00 Uhr.


Foto: Team zur Nieden