Diese fünf United-Akteure schwitzen an Ostern mit ihren Nationalmannschaften: Anna-Lena Hennig (von oben im Uhrzeigersinn), Alexander Budde, Jan Haller, Jan Sadler und Oliver Jantz.
Hannover. Vom 27. August bis zum 9. September kämpft die deutsche Rollstuhlbasketball Nationalmannschaft im polnischen Walbrzych um die Qualifikation für die Paralympics 2020 in Tokio (Japan). Dafür muss Team Germany, EM-Dritter 2017, das Halbfinale erreichen. Headcoach Nicolai Zeltinger sucht am Osterwochenende im letzten Selction Camp in Wetzlar zwölf Spieler für diese Mission. Wie im ersten Trainingslager im Januar sind mit Alexander Budde, Jan Haller, Oliver Jantz und Jan Sadler vier United-Schützlinge eingeladen. Zudem fungiert United-Spielertrainer Martin Kluck als Assistent von Zeltinger. Direkt nach dem Ostercamp wird der Kader für die EM bekannt gegeben. Team Germany trifft in Gruppe A auf Gastgeber Polen, Großbritannien, Italien, Österreich und die Schweiz.
Ebenfalls im Nationalmannschaftsmodus ist Anna-Lena Hennig aus der zweiten Mannschaft von Hannover United. Das Talent darf über Ostern in einem gemeinsamen Trainingscamp von U25- und Frauen-A-Nationalmannschaft in Bad Honnef und anschließend auf Lanzarote üben. Für sie geht es darum, sich beim neuen Nachwuchs-Bundestrainer Dennis Nohl für die U25-Weltmeisterschaft im Mai in Thailand zu empfehlen.
Mit dem Quartett Hennig, Budde, Jantz und Sadler sind gleich vier der fünf United-Nationalspieler aus dem Nachwuchs international im Einsatz. Dass sie sich durch die hervorragende Zusammenarbeit von Hannover United mit dem LandesSportBund Niedersachsen, dem Behinderten-Sportverband Niedersachsen, dem paralympischen Trainingsstützpunkt sowie dem Lotto-Sportinternat sehr erfolgreich entwickelt haben, macht United-Teammanager Udo Schulz stolz. „Vier Spieler von Hannover United im Kader der Herren-Nationalmannschaft, dazu mit Anna ein großes Talent auf dem Sprung in den Frauen-A-Kader – das sieht toll aus“, sagt Schulz. „Das ist der Lohn für die unermüdliche Arbeit und die hervorragende Saison, die wir in der RBBL1 gespielt haben. Wir wünschen allen erfolgreiche Camps.“
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen