Hannover United verliert Heimdebüt gegen Zwickau

Geschrieben von Justus Wolters
Die Rollstuhlbasketballer von Hannover United haben ihr erstes Heimspiel der Saison knapp verloren. Gegen den BSC Rollers Zwickau war das Team um Kapitän Eike Gössling bis in das letzte Viertel auf Augenhöhe unterwegs. Erst in den letzten Minuten des Spiels zeichnete sich die endgültige 62:69-Niederlage ab.
 

 
Vor 250 heimischen Fans kam das Team von Spielertrainer Martin Kluck zu Beginn der Partie nicht sofort in Schwung. Zwickau spielte souverän auf und punktete effektiv. Dann bekam United mehr Stabilität in die Defense und schaffte den 14:14 Ausgleich. Auch im zweiten Viertel gab es ständige Führungswechsel. Schließlich gelang es Joe Bestwick, den letzten Korberfolg zur 35:33 Halbzeitführung zu erzielen.

Nach der Pause startete United überraschend unsicher. Zwickau legte einen 11:2-Lauf hin, United konnte diesen aber sofort wieder kontern. 
Nachdem sich Phillip Schorp in der Defense den Ball erkämpft hatte, wurde der Angriff erfolgreich zum 48:48 zum Ende des dritten Viertels abgeschlossen.
Der Ballbesitz für die Füchse zu Beginn des Schlussabschnitts wurde wieder für eine Führung genutzt: 50:48. Aber ein leichter Ballverlust gab Zwickau die Chance zu Kontern. Diese Einladung ließen sich die erfahrenen Gäste nicht nehmen. Innerhalb weniger Augenblicke konnten die Zwickauer durch Freiwürfe und Unachtsamkeit der Füchse zehn Punkte erzielen. Diesem Lauf konnte United nicht mehr viel entgegensetzen. Die letzten Punkte für Hannover durch Lewis Edwards und Jan Sadler waren am Ende nur noch Ergebniskosmetik zum Endstand von 61:69.

United-Trainer Martin Kluck sagte nach der Partie: „Wir haben eine deutliche Steigerung im Vergleich zum ersten Saisonspiel gezeigt, aber wir müssen in den wichtigen Momenten bessere Entscheidungen treffen und mehr miteinander spielen. Ich bin mir sicher, dass bald der Knoten platzen wird und wir den ersten Sieg einfahren werden.“

Top-Scorer bei United war, wie schon im ersten Spiel gegen Trier, der Brite Joe Bestwick mit 34 Punkten.
 
 
Das nächste Spiel findet für die Füchse in der 1. Bundesliga am 14.10 um 17.00 Uhr in Wiesbaden gegen die Rhine River Rhinos statt. 


Foto: Team zur Nieden